Springbrunnen von Numana Bassa

Zu Ihrem Wunschzettel hinzufügen

Der Brunnen befindet sich in "Costarella", in der Nähe des alten Schlachthofs. Er wurde 1875 für eintausend Lire erbaut und wird dem Bildhauer Ugolino Panichi aus Ascoli zugeschrieben, der damals in Sirolo im ehemaligen Kloster von Vetta Marina lebte und die gesamte Struktur schuf, wobei er sich auch um die Gestaltung der zentralen Maske kümmerte. Ein einziger Strahl fließt durch die drei noch gut erhaltenen Abteilungen, von denen die beiden seitlichen als öffentliches Waschhaus von den Frauen von Numana genutzt wurden.

Numana, portale del turismo
Web Marketing e Siti Internet Omnigraf - Web Marketing e Siti Internet